aktuell

„Thank you for the music“ – Drei Chöre feiern ihre Freundschaft
Konzert am Samstag, 08.10.22 um 19 Uhr im Konzil Konstanz

Zu einem trinationalen Chortreffen vom 7. bis 9. Oktober in Konstanz hat der ChorohneNamen Konstanz seine beiden befreundeten Partnerchöre, den Dominochor Tábor und den Jazzchor Amalgam (Paris) eingeladen.
Beide Kooperationen entstanden über die städtepartnerschaftlichen Verbindungen der Stadt Konstanz. Bei Konzertreisen des ChorohneNamen in die Partnerstädte Tábor (2015) und Fontainebleau (2019) wurden mit gemeinsamen Auftritten erste Bande geknüpft. In der darauffolgenden schwierigen Pandemiezeit, in der Chorgesang nur sehr eingeschränkt und mit großen Sicherheitsvorkehrungen stattfinden konnte, hielten die Chöre ihre Verbindungen, fanden sich bisweilen zu gemeinsamen Proben über Zoom zusammen und realisierten zwei “Singen aus dem Homeoffice”-Projekte.

Durch Förderungen über das Programm Nouveaux horizons der Baden-Württemberg Stiftung und aus dem „Städtepartnerschaftstopf“ der Stadt Konstanz lässt sich das dabei entstandene Vorhaben eines trinationalen Konzertes und Chorwochenendes jetzt in die Tat umsetzen.

„Thank you for the music“ ist das Motto des großen A-cappella-Chorkonzerts am Samstag, 8. Oktober 2022 um 19 Uhr im oberen Saal des Konstanzer Konzils. Ein Dank an die Musik, die verbindet und deren Sprache universell und international ist. Die drei Klangkörper überwinden Grenzen und Sprachbarrieren und zeigen durch ihr Zusammenwirken, dass der „europäische Gedanke“ in ihrer Chorgemeinschaft fest verankert ist.
Für gute zwei Stunden werden an diesem Abend die drei Chöre in ihrem jeweils ganz eigenen Stil die große Bühne im Konzil zum Ort einer musikalischen Reise durch verschiedenste Musikgenres machen.

Als Veranstalter präsentiert sich der ChorohneNamen unter der Leitung von Thomas Möller mit fetzigen Rock-Songs und gefühlvollen Pop-Balladen. Stimmungsvolle Chansons und Jazzstücke hat Amalgam aus Paris im Gepäck. Und mit Folksongs, Weltmusik und Klassik erweitert der Dominochor Tábor das vielfältige Spektrum.

Eintrittskarten für 10 Euro gibt es nur an der Abendkasse, die ab 18 Uhr besetzt ist.

Junger Chor “Choryphäen” seit Januar 2022

Wir haben große Neuigkeiten: im Januar 2022 gründeten wir – zunächst als Projektchor – einen jungen Chor.  Eine großzügige Förderung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst macht dieses Projekt möglich und deshalb ist der Chor in der Startphase für die Jugendlichen und jungen Erwachsenen kostenlos. Wir wollen alle Musikbegeisterten zwischen 16 und 25 ansprechen. Organisatorisch werden wir den jungen Chor in allem unterstützen, die musikalische Entwicklung des Chors und die Auswahl des Repertoires liegt bei den Sänger:innen und ihrem Chorleiter Thomas Möller. Seit dem ersten Probenwochenende im Juni 2022 hat der junge Chor auch einen Namen: die Choryphäen.

Neugierig? Mehr Infos!

Überzeugt? Kontakt (Daniel)

Suche

Seit dem Neustart der Proben haben wir viele neue Chormitglieder gefunden. Derzeit suchen wir deshalb nur noch in den Männerstimmen: Tenöre und tiefe Bässe sind bei uns zur Zeit zum Schnuppern eingeladen. Sängerinnen dürfen sich gerne auf eine Interessentenliste setzen lassen.

Meldet euch unter: singmit@chorohnenamen.de

Sing mit uns!

Unser Projekt “Thank you for the Music” mit 100 Sängern und mit freundlicher Unterstützung des Arrangeurs, Oliver Gies, ist fertig. Unser Chormitglied Paula Tennié zeichnet sowohl für die Bearbeitung der Tonspuren, als auch für die Erstellung des Videos verantwortlich. Danke an alle Sänger*innen für die großartige Beteiligung.

Zum Video (Der Link öffnet ein externes Fenster!)

Laut DSGVO müssen wir Dich über die Verwendung von Cookies informieren. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.